English
Nederlands

DAS SKIGEBIET

Themenübersicht

SKI GEBIET WURMBERG 971müNN

ABFAHRT 1 /  Panorama-Talabfahrt ca. 3500m Länge – 400m Höhendifferenz – leicht (Blau)
ABFAHRT 2 /  Obere grosse Wurmbergtalabfahrt ca. 4500m Länge – 400m Höhendifferenz - (Blau)
ABFAHRT 3 /  Nordhang ca.  350m Länge –  100m Höhendifferenz – mittelschwer (Rot) 
ABFAHRT 4 /  Hexenpiste ca. 1300m Länge – 250m Höhendifferenz – (schwarz-rot)
ABFAHRT 5 /  Sonnenhangabfahrt ca. 1800m Länge - 250m Höhendifferenz  (Rot-Blau)
ABFAHRT 6 /  Hexenritt ca. 900m Länge - 230m Höhenunterschied schwer buckelig (schwarz)
ABFAHRT 7  /  Skischulhang mit Skischulen ca. 300m Länge Höhenunterschied 80m (Blau)
ABFAHRT 8  /  Walpurgishang ca. 500m Länge Höhenunterschied ca. 100m (Blau)
ABFAHRT 9  /  Snowtubinghang ca. 150m Länge 
ABFAHRT 10 /  Skiwiese ca. 350m Länge - 32m Höhenunterschied leicht (Blau)
ABFAHRT 11 /  Hasselkopf ca 350m Länge - 38m Höhenunterschied leicht (Blau)

SKI SCHULEN
SKI VERLEIH
SCHNEEHÖHEN 
PISTENVERHÄLTNISSE
APRES SKI
Pistenplan

SKI GEBIET Wurmberg Braunlage

Am Wurmberg in Braunlage, der höchsten Erhebung Niedersachsens, finden Alpinskifahrer auf knapp 1000m Höhe das höchstgelegene und ausgedehnte Skigebiet des Harzes. Der Wurmberg ist das Harzer Skigebiet, das vom Konzept her am meisten an den Skiurlaub in den Alpen erinnert. Der Wurmberg bietet 400 m Höhendifferenz und damit eine der größten Höhendifferenzen unter Deutschlands Mittelgebirgen. Die Wurmbergseilbahn (6er Gondelbahn) in einer Länge von 2,8 km verfügt über eine Aus- und Zusteigmöglichkeit in der Mittelstation. Es stehen Ihnen 8 Pisten mit insgesamt 14 Pistenkilometern zur Auswahl. 2 Skiabfahrten gehen bis ins Tal. Das Highlight, die neu entstandene Abfahrt Hexenritt (schwarz-rote Piste), startet direkt an der Wurmberg-Alm am Gipfel. Diese ist auch direkt über den neuen 4er Sessellift zu erreichen. Anfänger fühlen sich in dem Skigebiet sehr wohl, da die Abfahrten überwiegend leicht sind und es bis auf den Hexenritt keine schweren Passagen gibt.

Zum Einkehren findet man am Gipfel direkt an der Skisprungschanze die Wurmberg Alm. Hier werden am Kaminfeuer köstliche Speisen serviert. Übrigens hat das Feiern Tradition auf dem Wurmberg, so treffen sich die Wintersportbegeisterten täglich zum Après Ski oder Samstags zum Frühschoppen von 9.00-18.00 auf der Wurmberg-Alm.

Abfahrt 1 / Panoramatalabfahrt (im Plan Nr. 1 und 10)

Die Panoramaabfahrt beginnt direkt am Gipfel an den Bergstationen der Wurmbergseilbahnen . Diese Abfahrt ist über die Gondelbahn oder auch über den 4er Sessellift zu erreichen. Von hier oben kann man auf der Süd-Vorderseite des Berges entlang der Gondelbahn über 3,5 km bis ins Tal schwingen oder aber auch auf halben Weg an der Mittelstation der Gondelbahn wieder zusteigen und zum Gipfel auffahren. Im oberen Teil wurde eine neue sehr schöne Abfahrt als Abzweigung zum Hexenritt angelegt. 
 

Abfahrt 2 - Grosse Wurmbergtalabfahrt (im Plan Nr. 2 und 9)

Angekommen auf knapp1000m Höhe kann man auf der Rückseite des Berges über die Abfahrt 3, den Nordhang ca nach 50m, rechts die Abfahrt Nr. 2 nehmen. Die Abfahrt führt sozusagen um den Berg herum am Schanzenauslauf und an den Liftanlagen des Hexenrittes vorbei bis weiter ins Tal nach Braunlage. 
Auf halben Weg hat man aber auch die Möglichkeit an der Talstation des 4er Sesselliftes wieder einzusteigen um zum Gipfel aufzufahren. Oder man steigt an der Mittelstation der 6er Kabinenbahn wieder zu um zum Gipfel zu gelangen. Die Abfahrt ist sehr leicht und für Anfänger sehr geeignet, aber man hat 4,5 km Strecke zu bewältigen. 
 

Abfahrt 3 - Nordhang (im Plan Nr. 3)

Direkt ab den Bergstationen kann man auf der Nordseite des Berges den kurzen aber mittelschweren steileren Nordhang fahren. Mit knapp 400meter Länge und einem Höhenunterschied von knapp 100m ist diese Abfahrt sehr beliebt, da sie der Sonne abgewandt liegt und man hier einen herrlichen Blick zum Brocken mit 1142m Höhe hat. Außerdem befinden sich hier 2 Tellerlifte die einen wieder schnell nach oben befördern.
Auf oberer Höhe geht rechts vom Nordhang die Talabfahrt 2 mit 4,5km Pistenlänge ab.

Abfahrt 4 - Hexenpiste (im Plan Nr. 7)

Die neuangelegte 1,3km lange Hexenpiste (im Plan mit Nr.7 gekennzeichnet) ist am besten über den 4er Sessellift zu erreichen. Direkt an der Wurmberg Alm an der Bergstation des 4er Sesselliftes geht es über die steilste Abfahrt im Skigebiet ins Tal. Der obere Bereich ist als schwarz (schwer) gekennzeichnet. Da diese Piste sehr breit angelegt ist können aber auch weniger geübte Skifahrer diese Piste nutzen. 
Auch biegt gleich, hinter der Sonnenterrasse der Wurmberg Alm, der Einstieg zur alten Hexenritt Abfahrt ab, die naturbelassen wurde. Demnächst gibt es hier auch Bilder vom ersten Winter.....

Abfahrt 5 - Sonnenhangabfahrt (im Plan Nr. 8)

Ab den Bergstationen der Seilbahnen am Gipfel geht es los. Diese neu angelegte Skipiste verläuft im oberen Bereich paralell an der Gondelbahn entlang. Dann biegt diese nach ca. 500m auf halben Weg links zum Hexenritt ab. Für nicht geübte Skifahrer ist diese Abfahrt leicht zu bewältigen, da diese Piste sehr breit angelegt ist. 

Abfahrt 6 - Alter Hexenritt (im Plan Nr. 6)

Nur für gute Skifahrer und Snowboarder geeignet.
Diese Piste ist buckelig, eng, naturbelassen und geht mitten durch den Wald. Direkt vom Gipfel gleich neben der Wurmberg Alm geht diese Tiefschnee Piste ab. 
Zu erreichen über den 4er Sessellift. Mit einer Länge von insgesamt 900m sind die ersten 400m mit einem Höhenunterschied von 150m als sehr schwer einzustufen. Da diese Piste nicht beräumt oder präpariert wird fahren hier nur überwiegend geübte Skifahrer.

An die ersten schwierigen 400m Piste fügt sich dann der etwa 500m alte leichte Kaffeehorst Hang an, so daß durchgängig ca. 900m Abfahrt vor einem liegen. Höhenunterschied insgesamt 230m.

Abfahrt 7 - Skischulhang mit Skischule (im Plan Nr. 4)

Der Skischulhang mit seinen Liftanlagen und den Skischulen liegt an der Südostseite des Wurmberges. Diese können auch separat mit dem Auto angefahren werden. Direkt an der Talstation des Skischulhanges gibt es einen Großraumparkplatz (630 PKW Stellplätze). 
Ein Schlepplift und der neu gebaute 4er Sessellift erschließen hier das Skigebiet mit einer sehr schönen breiten Piste von gut einem Kilometer Länge bis hin zum Gipfel mit Anschluß zu allen anderen Abfahrten. 
Der Skischulhang ist sehr beliebt bei Anfängern und Fortgeschrittenen, da er sehr breit und leicht zu befahren ist. 
Weiterhin findet man hier eine Snow-Tubingbahn (2013/14) mit eigener Liftanlage für alle Großen und Kleinen die Spaß im Schnee suchen. 
Auch gastronomisch findet man hier Einkehrmöglichkeiten. 
Skischule und Skiverleih befinden sich am obersten Parkdeck.

Abfahrt 8 - Walpurgishang (im Plan Nr. 5)

Der neue Walpurgishang befindet sich links neben dem alten Kaffeehorsthang, der jetzigen Hexenwiese. Er ist die Verlängerung der Sonnenhangabfahrt und ist im unteren Teil für alle Skianfänger leicht zu befahren. Hier kommt man mit einem Ankerlift schnell wieder auf halben Weg nach oben. Auch befindet sich hier die Talstation des 4er Sesselliftes. 
Demnächst werden hier noch ein paar mehr Bilder kommen.

Abfahrt 9 - Tubinghang (im Plan Nr. 11)

Am Skischulhang befindet sich auch die Snowtubing-Area. Hier geht es in Schlauchreifen in rasanter Fahrt eine 150 m lange Wellenbahn hinunter – ein Riesenspaß für die ganze Familie! Die Snowtubing-Area verfügt über einen eigenen Lift und selbstverständlich ebenfalls über eine Beschneiungsanlage.

Abfahrt 10 - Skiwiese beleuchtet mit kleiner Rodelbahn

Die Talstation des Rathausliftes befindet sich im Ortszentrum von Braunlage. Hier befinden sich auch die Skischulen für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene. 
Skifahrer, Snowboarder und Rodler (abgetrennter Bereich) können sich auf der Skiwiese  nach Herzenslust austoben. Diese Piste wird 3mal pro Woche im Abendbetrieb bis 22.00Uhr beleuchtet. Hier kommen also nicht nur die Anfänger auf ihre Kosten. Die Abfahrt ist leicht zu befahren und hat eine Länge von ca. 350m und der Höhenunterschied beträgt 32m. Sie ist aber nicht mit dem großen Skigebiet am Wurmberg verbunden.
Die Schlepplifte sorgen mit einer Förderkapazität von bis zu 600 Personen stündlich für ihren Transport. 
Telefon Rathaus Lift: 05520-923337

Desweiteren wird die Skiwiese im Zentrum von Braunlage auch gerne für grosse Sportereignisse oder Events genutzt. 

 

 

Abfahrt 11 - Hasselkopf Lift

Die Hasselkopfabfahrt ist eine der einfachsten die Braunlage zu bieten hat und gehört nicht zum großen Skigebiet Wurmberg. Hier kommen alle Wintersport Anfänger, Familien mit kleinen Kindern und Rodler auf ihre Kosten. Die sehr leichte Abfahrt ist ideal zum üben.
Sie liegt am Ortsrand von Braunlage. Die Talstation befindet sich direkt an der Hauptstraße am Ortsrand. Der Panoramablick über Braunlage hin zum Wurmberg ist einzigartig.
Abfahrt ca. 350m länge, breite Piste, leichte Steigung, Höhenunterschied 38m, sehr leicht zu fahren.
Telefon Hasselkopflift: 05520-923338

Skiverleih

Verleih Carving, Snowboards, Snowblades, Schlitten
Wurmberg Seilbahn und Gipfelstürmer (ehemalige Tankstelle)
Tel. 0171 / 82576 16
www.monsterroller.de

Ski und Snowboardverleih - Verkauf und Ausrüster, Schlittenverkauf
Wurmberger
Herzog Wilhelm Straße 43
38700 Braunlage
Tel.:05520-930615
www.wurmberger.com

Verleih von Alpin, Langlauf-Ski, Snowboards, Schlitten, Carving-Ski usw.
Horst Bähr,
Neue Straße 4
38700 Braunlage
Telefon: 0 55 20 / 999 734

Verleih Alpin- und Langlauf – Ski
Sport – Kohlrusch
Harzburger Straße 1
38700 Braunlage
Telefon: 0 55 20 / 44 4

Verleih Langlaufski und Schlitten
R. Kunkel, Elbingeröder Straße 8
38700 Braunlage
Telefon: 0 55 20 / 32 24

Ski-Schulen

Skischule Braunlage

Skischule Braunlage
Blockhütte an der Skiwiese
Tel. 0 55 20 / 92 33 36

 Öffnungszeiten: täglich 9.00 bis 15.00 Uhr


Kinderskischule, Ski- und Snowboardschule 
für Anfänger und Fortgeschrittene, Langlaufschule
Andi´s Ski- und Snowboardschule am Wurmberg Hexenritt
Tel. 01 76 / 20 01 74 50
www.skischule-oberharz.de
 

Pistenplan

Ausbau des Skigebietes 2012-14

  • Neu angelegte Skipiste Hexenritt, Blick vom Wurmberg Gipfel an der Wurmberg Alm zum Kaffeehorst, im Hintergrund ist der neue Parkplatz im Bau.
  • Neue Snowtubing Bahn am Kaffeehorst

Schon in dieser Wintersaison wird Braunlage mit einem schneesicheren Skigebiet trumpfen können. Realisiert sind Beschneiungen mit Schneelanzen  und - Schneekanonen am gesamten Hexenritt bis zum Gipfel, am Nordhang, an einer der Talabfahrten bis nach Braunlage und an der Rodelbahn am Wurmberg. Weitere Schneelanzen sollen 2014/15 folgen. 
Das benötigte Wasser zapt man aus einem extra angelegtem Speichersee am Gipfel.
Weiterhin wurden 2 neue Abfahrten angelegt und bestehende Pisten wurden aufgeweitet und verbreitert.

Gleichzeitig wurde am Hexenritt ehemals Kaffeehorst ein neuer 4erSessellift zum Gipfel geführt. Dieser wird die Wartezeiten im Winter gerade an den Wochenenden verkürzen. Die Förderkapazitäten werden sich jetzt verdreifachen. Der Lift-Ausstieg wird direkt am Gipfel an der Sonnenterrasse der Wurmberg Alm liegen, so das nach allen Seiten wieder abgefahren werden kann. Jetzt gibt es auch endlich einen direkten Einstieg zur schwarz-roten Piste dem Hexenritt. Diese neue 1,3km lange Abfahrt soll im kommenden Jahr noch vollständig beleuchtet werden, so dass ein Nachtbetrieb bis 22.00Uhr möglich wird. Weiterhin besteht jetzt eine Verbindung zum Nordhang und zu den großen Talabfahrten. Der Lift-Einstieg mit Kasse liegt am jetzigen Ende des neuen Großraumparkplatzes und ist von den 600 neuen PKW Stellplätzen leicht zu erreichen.
Der bestehende Schlepplift bietet jetzt allen Skiläufern, Skianfängern und der Skischule im unteren leichten Teil einen Ein - und Ausstieg am Hexenritt. Hier sind jetzt auch die Skischulen und ein neuer Skiverleih etabliert. Ein weiteres Highlight wir ein neuer Snow Tubing Hang am Hexenritt werden. Mit einem extra Lift kann man hier auf großen Gummireifen ins Tal rutschen. Der alte Snowboardhang ist im Zuge dieser Arbeiten auch sehr stark aufgeweitet worden. Auch die alte Rodelbahn am Wurmberg ist jetzt bis ins Tal beschneit und bietet unbändigen Rodelspaß für die ganze Familie.

Auch plant der Ort Schierke in Sachsen Anhalt eine Liftanlage bzw. Gondelbahn ins Skigebiet zum Wurmberg. Der Ort soll mit dem großen Ski Gebiet Braunlage verbunden werden um die Auslastung der Hotels im Winter zu erhöhen. 4 Neue Abfahrten und Lifte sind hier geplant. In welchem Stadium sich die Planungen befinden konnte nicht genau ermittelt werden. 

Wenn alles einmal fertig gestellt ist könnte das Skigebiet über 13 Abfahrten mit insgesamt 30 Pisten km verfügen. Auch die Gastronomie zieht nach. Die Wurmberg Alm plant jetzt schon eine Erweiterung ihrer Kapazitäten im neu entstehenden Skigebiet.

 

Wurmberg Alm . 971m üNN . 38700 Braunlage/Harz . Tel.: 05520-721 . Fax: 05520 8167 . info@wurmberg-alm.de

graffiti-shop